Rasse Infos über Ragdoll's

Herkunft

Der Ursprung der Rasse ist in Californien zu finden. In den 60er Jahren bekam Josephine, ein Katze von Ann Baker/Californien, einen Wurf. Einige dieser Kitten zeigten die typische Sanftheit der Ragdolls. Fasziniert von dem Charakter der Kitten begann Ann Baker gezielt ihre Zucht und nannte die Katzen wegen ihrer Schlaffheit, die sie zeigen, wenn man sie hochnimmt: Ragdoll. Was soviel bedeutet wie Lumpenpuppe/Stoffpuppe.

Im Jahre 1965 wurde diese Rasse erstmals unter dem Namen Ragdoll registriert.

Charakter

Das Wesen ist das, was eine Ragdoll zur Ragdoll macht. Sie ist eher gemütlich und ruhig, sanft und trotzdem interessiert, aufmerksam und verspielt. Neugierde steht bei ihr an erster Stelle.

Eine Ragdoll kann trotzdem zurückhalten sowie selbständig sein. Die Ragdoll ist unauffällig dennoch möchte sie immer dabei sein. Sie kann stundenlang den Tag verpennen oder einem nicht von der Ferse weichen.

Sie sehen, eine Ragdoll ist nicht leicht zu beschreiben und man muß sie einfach erlebt haben. Sie ist auf keinen Fall agressiv oder "wild". Jedoch ist es auch nicht richtig, das die Ragdoll "schmerzunempfindlich" oder unsensibel ist. Unsere Ragdolls spielen mit den Hunden, stecken ein und teilen aus, schlafen, schmusen und fressen mit ihnen.

Eine Ragdoll ist auf keinen Fall ein Einzelgänger und liebt die Katzengesellschaft. Daher ist es immer zu empfehlen, zumindestens 2 Ragdolls zu halten.

Aussehen

Die Ragdoll besitzt ein faszinierend weiches Fell. Sie gehört zu den Halblanghaar-Katzen und ist relativ pflegeleicht.Ragdolls gibt es in unterschiedlichen Farbvariationen. Wir züchten Ragdolls in den traditionellen Farben Seal und Blue in den 3 Variationen

Colourpoint

Wie die Bezeichnung Point schon vorgibt, zeigt diese Variation die typische Zeichnung einer Pointkatze. Maske, Ohren, Beine und Schwanz sind in einer harmonierend dunkleren, gut abgegrenzten Farbe zum restlichen Körper. Passend zur Farbe der Points sind Fußballen und Nasenspiegel. Eine Colourpoint trägt keinerlei weiße Fellfarben.

Mitted

Diese Variation ist ähnlich der Zeichnung einer Birma-Katze. Jedoch mit rassetypischen Unterschieden. Im Vergleich zu den Points und Körperfarbe der Colourpoint trägt die Mitted zusätzlich weiße Flecke. Zwingend ist das weiße Kinn, die weißen Handschuhe an den Vorderpfote mit rosa Fussballen, weiße Stiefel an den Hinterbeinen (die mindestens bis zur Ferse und nicht weiter als zur Mitte des Oberschenkels reichen) ebenfalls mit rosa Fussballen, sowie ein weißer Bauchstreifen (beginnend am Lätzchen und durchgängig weiß bis zum Schwanzansatz). Zusätzlich darf ein weißer Streifen auf dem Nasenrücken sein. Der Nasenspiegel muß passend zu den Points eingefärbt sein.

Bi-Colour

Das Gesicht ist gekennzeichnet durch ein umgekehrtes weißes V, hierbei muss die Nase und Augenumrandung rosa sein, auf dem Rücken sind weiße Flecke erlaubt, der Bauch ist kpl. weiß, vorzugsweise weiße Beine, alle Fussballen sind rosa,

In allen 3 Variationen sollen die Points an den Ohren, Maske und Schwanz gut abgebgrenzt sein. Die Körperfarbe ist im allgemeinen etwas heller als die Points.

Die Ragdoll ist eine kräftige Katze mit guten Knochen. Ihr massiver Körperbau ist sehr muskulös. Wie bei vielen großrahmigen Rassen, braucht eine Ragdoll ihre Zeit, bis sie vollständig ausgewachsen ist. Das können durchaus 4 Jahre sein. Ein ausgewachsener Kastrat kann fast 9 kg auf die Waage bringen, eine große Kätzin bis ca. 3kg weniger.

Alle Ragdolls haben wundervolle blaue Augen die eine fast magische Ausstrahlung haben.

Rasseuntypisch

Rasseuntypisch ist auf jeden Fall die ihr angedichtete Schmerzunempfinglichkeit. Ich möchte hier weniger auf Fehler eingehen sondern einfach nur darauf hinweisen, dass die Ragdoll nicht, wie leider noch allzuoft behauptet wird, schmerzunempfindlich ist. Auch wenn Ihr Name "Stoffpuppe" bedeutet und sie sich wie eine solche hängenlässt, sobald man sie auf den Arm nimmt, sollte man sich trotzdem immer bewußt werden, dass dies lediglich eine typische Haltung der Ragdoll ist.

Zum Abschluss kann ich nur sagen:

Eigentlich ist einer Ragdoll unbeschreiblich oder eher gesagt:

Unbeschreiblich faszinierend.

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!